DRUCKEN

Gesundheitsförderung in Gemeinden


Die Tiroler Gebietskrankenkasse (TGKK) unterstützt Tiroler Gemeinden, die Interesse an der Durchführung von Projekten  zur Gesundheitsförderung der GemeindebürgerInnen haben.


Was heißt Gesundheitsförderung in Gemeinden?

„Gesundheit wird von den Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt: dort, wo sie spielen, lernen, arbeiten und lieben.“ (WHO 1986: Ottawa Charta)


Ziel von Projekten der Gesundheitsförderung in Gemeinden ist es, gesundheitsförderliche Strukturen in den Gemeinden zu verankern. Durch das gesteigerte Bewusstsein aller Akteure soll die Gesundheit erhöht und dadurch die Lebensqualität gesteigert werden.


Förderungen


Der Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) bietet Gemeinden seit April 2013 Förderungen in der Schiene „Kommunale Projekte – Gemeinsam gsund in…“ für Projekte mit dem Schwerpunkt Nachbarschaftshilfe. Ziel dieser Projekte ist es, eine „Gesunde Gemeinde“ für alle GemeindebürgerInnen zu sein.


Unser Angebot


Im Rahmen der Gesundheitsförderung unterstützt die TGKK diese Projekte in Form einer Koordinationsstelle und als Ansprechpartner. Es werden u.a. geboten: Fachliches Know-How, Begleitung des Gesamtprozesses und Unterstützung bei Beantragung der Förderungen.

Interessierte Gemeinden erhalten weitere Informationen und Beratung der TGKK bei unserer Mitarbeiterin Cathrin Gabler, MA unter der Tel.Nr. +43 (0) 59160-1626 oder per Email cathrin.gabler@tgkk.at.


Projektgemeinden

  • Die erste Gemeinde, die sich auf den Weg zur gesunden Gemeinde begeben hat, ist Birgitz. Bei Fragen zu diesem Projekt wenden Sie sich bitte an Hr. Josef Strasser unter der Email strasser.birgitz@aon.at!