DRUCKEN

Einkommensgrenzen


Nach den derzeit gültigen – vom Vorstand im Einvernehmen mit der Kontrollversammlung der Tiroler Gebietskrankenkasse erlassenen – „Richtlinien für die Gewährung von Zuwendungen aus dem Unterstützungsfonds“ können Zuwendungen nur jenen Antragstellern zuerkannt werden, deren monatliches Bruttoeinkommen € 1.750,-- nicht übersteigt. (Einkünfte laut Einkommensteuergesetz, wie z.B. Arbeitslohn Pension, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, Einkünfte aus Kapitalvermögen usw.).


Unterstützungen für Kieferregulierungen (festsitzende Geräte), sowie dem festsitzenden Zahnersatz als Heilbehandlung können nur jenen Antragstellern zuerkannt werden, deren monatliches Bruttoeinkommen € 2.000,-- nicht übersteigt.


Für Versicherte mit anspruchsberechtigten Angehörigen erhöht sich der jeweilige Betrag für jeden Angehörigen um € 400,--, wobei bei der Festlegung des Einkommens auch die Bruttoeinkünfte der Angehörigen zu berücksichtigen sind.