DRUCKEN

Enquete zur betrieblichen Gesundheitsförderung „Frauen – Führung – Gesundheit“


Die verschiedenen Lebensphasen einer Frau prägen ihre Gesundheits- und Krankheitsgeschichte. In jeder Phase kommt es zu Anpassungsprozessen, die körperliche, psychosoziale und seelische Veränderungen mit sich bringen können. Die Tiroler Gebietskrankenkasse setzt mit dem Schwerpunkt Frauengesundheit neben anderen Settings (z.B. Schule) auch am Arbeitsplatz an. So können sich bei berufstätigen Frauen durch Mehrfachbelastungen zusätzliche gesundheitliche Risiken zeigen. Durch gezielte Betriebliche Gesundheitsförderung kann präventiv viel für die Gesundheit von Frauen am Arbeitsplatz getan werden. „Wir wollen das Gesundheitsbewusstsein der Frauen aller Altersgruppen stärken. Wo sich Frauen – vor allem auch was die eigene Gesundheit betrifft – immer wieder in den Hintergrund stellen, wollen wir helfen, sie mehr ins Zentrum zu rücken!“ erklärt TGKK-Obmann Werner Salzburger. Die 2. Auflage der von der TGKK organisierten BGF-Enquete lenkt den Fokus auf Frauen. Mit der Wirtschafts- und Organisationspsychologin Eva Traut-Mattausch und der Frauengesundheitsexpertin Margarethe Hochleitner stehen erstklassige Referentinnen auf dem Podium. Im Anschluss an die Vorträge wird die Diskussion eröffnet, in der sich Interessierte einbringen können. Moderiert wird die Enquete von Peter Frizzi. Der BGF Experte der TGKK und sein Team unterstützen Tiroler Unternehmen, die sich mit Betrieblicher Gesundheitsförderung auseinandersetzen bzw. sie in ihrer Firma einführen wollen.

 

up

2. BGF-Enquete Programm:

16:00 Uhr Begrüßung

Werner Salzburger (Obmann der Tiroler Gebietskrankenkasse)

Dr. Arno Melitopulos (Direktor der Tiroler Gebietskrankenkasse)

Mag.a Silvia Lieb (Vorstandsvorsitzende Moser Holding)

Dr. Gert Lang (Fonds Gesundes Österreich)

16:15 Uhr Vortrag

Univ.-Prof.in Dr.in Eva Traut-Mattausch:

„Was sollten Führungskräfte (nicht) tun, um die Gesundheit ihrer MitarbeiterInnen zu fördern?“

17:15 Uhr Pause

17:35 Uhr Vortrag

Univ.-Prof.in Dr.in med. Margarethe Hochleitner:

„Frauenherzen schlagen anders, nämlich für Andere – Herausforderungen für die BGF“

18:15 Uhr Podiumsdiskussion

mit Experten der BGF

anschließend Fragen aus dem Publikum

19:00 Uhr Get Together

Möglichkeit für Vernetzung und Austausch

Buffet

Durch den Abend führt Herr Peter Frizzi, BGF-Experte der TGKK.

 

Anmeldung: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos. Die TGKK bittet um verbindliche Anmeldung bis 5. Oktober 2015 an anmeldung.bgf@tgkk.at 

up

Hier finden Sie Unterlagen zur 2. Tiroler Enquete zur Betrieblichen Gesundheitsförderung:

link„Frauenherzen schlagen anders, nämlich FÜR Andere ‐ Herausforderung für die BGF“ von Univ.‐Prof. Dr. Margarethe Hochleitner  (2.0 MB)

linkWas sollten Führungskräfte tun, um die Gesundheit ihrer MitarbeiterInnen zu fördern? Von Univ.-Prof. Dr. Eva Traut-Mattausch (2.1 MB)