DRUCKEN

Schule bewegt gestalten


„Schule bewegt gestalten“ ist ein Projekt der Service Stellen Schule der österreichischen Sozialversicherungsträger und hat sich zum Ziel gesetzt, Schulen bei der Implementierung von mehr Bewegung in den Schulalltag, allen voran in den Pausen, zu unterstützten. Die Tiroler Gebietskrankenkasse führt dieses Projekt gemeinsam mit der Bildungsdirektion für Tirol und dem ASKÖ-Landesverband Tirol durch.


Zielgruppen:

  • Primarstufe (Volksschule)
  • Sekundarstufe 1 (AHS-Unterstufe, NMS)

 

Das Projekt beinhaltet folgende Module

  • Modul 1 - Bewegungsfreundliche Pausenberatung (Dauer ca. 2h)
    Die Schule wird durch eine Steuergruppe aus Schulleitung und Lehrkräften und einem/r Berater/in besichtigt um bis dato ungenützte Räume und Flächen im Innen- und Außenbereich zu entdecken. Gemeinsam werden Ideen und Lösungsansätze für mehr Bewegung erarbeitet.
  • Modul 2 – Informationsveranstaltung (Dauer ca. 1,5-2h)
    Im Zuge einer Informationsveranstaltung, die im Rahmen einer Lehrerinnen-/Lehrerkonferenz stattfinden kann, wird das gesamte Kollegium über die aktuellsten Grundlagen der gesundheitsorientierten Bewegung und die Wichtigkeit deren Förderung bereits im Kindesalter informiert. Darüber hinaus werden bei dieser Veranstaltung die Ergebnisse der Steuergruppe des Modul 1 präsentiert und mit allen Lehrerinnen und Lehrern diskutiert. Je nach Bedarf wird eine Vereinbarung für eine Erprobungsphase getroffen.
  • Modul 3 – Reflexion & Bewegungsimpulse (Dauer: ca. 2-3h)
    Um die Schule mit mehr Bewegung zu erfüllen werden im Rahmen dieses Moduls verschiedene Bewegungsübungen und Bewegungsimpulse erlernt. Zudem werden Ergebnisse der Erprobungsphase reflektiert.
  • Modul 4 – Follow up (Dauer: ca. 2h)
    Das Modul wird 1,5-2 Jahre nach dem Modul 3 durchgeführt.
    In diesem Modul klärt der/die Berater/in mit der Steuergruppe die Nachhaltigkeit und die Zufriedenheit des Projektes „Schule bewegt gestalten“ im Setting Schule.
  • Modul 5 – Praxismodul (nach Wunsch)

    Dieses nach Wunsch durchgeführte Modul bietet eine weitere Vertiefung von Praxisinhalten im Zuge einer eigenen Lehrer/innenfortbildung.


Außerdem erhält jede Projektschule einen Scheck im Wert von € 310,00 zum Kauf von Bewegungsutensilien


Mehr zum Thema


  • Teilnehmende Schulen im Schuljahr 2016/17

    VS Lans

    VS Stams

    VS Steeg

    Volksschule 2 Wörgl

    Volksschule Kirchbichl

    VS Höfen

    VS Wenns

    VS Pradl Leitgeb 1

    VS Heinfels

    Volksschule Westendorf

    VS St. Anton am Arlberg

    VS Bichlach

    Volksschule Brandenberg

    VS Going a. W. K.

    Volksschule Jochberg

    VS - Wängle

    Volksschule Perjen

    VS Bannberg

    VS Birgitz

    VS Baumkirchen

    NMS Stams-Rietz

    NMS Fügen 2

    NMS Breitenbach


  • Teilnehmende Schulen im Schuljahr 2017/18

    NMS Rattenberg

    NMS Zirl

    KPH Edith Stein

    NMS Gries am Brenner

    BG/BORG St. Johann in Tirol

    BG/BORG Kufstein

    Meinhardinum Stams

    NMS Egger-Lienz

    Neue Mittelschule 2 Schwaz

    Neue Mittelschule 1 Schwaz

    NMS St. Jakob im Def.

    NMS Langkampfen

    Vs Rettenschöss

    VS Dölsach

    VS Angerberg

    VS Elbigenalp

    VS Häselgehr

    VS Hötting West

    Vs Arzl i.Pitztal

    VS Kössen

    VS Ötztal-Bahnhof

    VS Kirchberg in Tirol

    VS St. Jakob im Def.

    VS St. Veit im Def.

    VS Itter

    VS Holzgau

    VS im Höralt

    VS Hatting

    VS Kramsach

    VS Neuarzl



  • Teilnehmende Schulen im Schuljahr 2018/19

    NMS Telfs Weissenbach

    Volksschule Vils

    VS Götzens

    VS Steinach

    VS Wildermieming

    NMS Dr. Fritz Prior

    VS Forchach

    VS St. Johann

    VS Stans

    VS Vorderhornbach

    VS Fließ Dorf

    Sonderschule Lienz

    NMS Haiming

    VS Musau

    NMS Imst Oberstadt