DRUCKEN

Gütesiegel Gesunde Schule Tirol

TGKK_GesundeSchule_Logo_Guetesiegel.png

Das Gütesiegel Gesunde Schule Tirol ist eine drei Schuljahre gültige Auszeichnung für Schulen, die Gesundheitsförderung am Schulstandort nachweislich (durch die Erfüllung definierter Kriterien) und ganzheitlich leben.

Das Gütesiegel wurde im Rahmen einer langfristig angelegten Kooperation der Institutionen Landesschulrat für Tirol, Land Tirol, Tiroler Gebietskrankenkasse und Pädagogischer Hochschule Tirol für Gesundheitsförderung an Tirols Schulen entwickelt. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Kooperations-Website  www.gesundeschule.tsn.at .


Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog des Gütesiegels zeigt in übersichtlicher Kurzform, welche Kriterien eine „Gesunde Schule“ ausmachen. 

Kriterien


Jedes Kriterium wird mittels einiger Merkmale überprüft. Es gibt MUSS- und SOLL-Merkmale. Mit Hilfe des Kriterienkatalogs kann eine Schule selbst jederzeit eine Bestandsanalyse durchführen. 


Handbuch

Das Handbuch zum Kriterienkatalog ist eine Orientierungshilfe und enthält:

  • genaue Hintergrundinformationen
  • Informationen zum Ablauf
  • Definitionen zu den Kriterien und Erklärungen
  • das Bewertungsschema zum Ausfüllen des Kriterienkatalogs
  • Beispiele für Maßnahmen, Impulse und weiterführende Ideen

u.v.a.m.


Der Weg zum Gütesiegel

  • schriftliche Vorinformation im Juni durch den Landesschulrat
  • Verbindliche Anmeldung am Schuljahresende
  • Kickoff „Unser Weg zum Gütesiegel“ im September
  •  Begleitseminar zum Gütesiegel (2 Personen des Gesundheitsteams)
     bestehend aus:
    • Basisseminar: zweitägig im Oktober
    • Zieleworkshop am Schulstandort im November
    • Reflexionstag im Jänner
    • Finalisierungstag im April
  • Deadline für Antragseinreichung: letzter Werktag im April
  • Evaluierungsgespräche im Mai/Juni in den Schulen
  • Zuerkennung des Gütesiegels durch eine Kommission
  • Offizielle Bekanntgabe der Zuerkennung des Gütesiegels am Schuljahresende
  • Gütesiegelverleihung im September



Unterstützung und Ansprechpersonen