DRUCKEN

TGKK ist Koordinationsstelle für das österreichweite Netzwerk für Gesundheitsförderung für Senioren


Senioren und iPad Die Tirolerinnen und Tiroler sowie die restliche österreichische Bevölkerung, werden immer älter. Daher wird es künftig von großer Bedeutung sein ein Umfeld zu schaffen, welches gesundes Altern ermöglicht. 

Um die physische und psychische Gesundheit österreichischer Senioren nachhaltig zu fördern und zu stärken hat sich die TGKK das Ziel gesetzt, im Jahr 2015 ein österreichweites Netzwerk für Gesundheitsförderung für Senioren aufzubauen.

Bereits im Jahr 2014 wurde eine wissenschaftliche Studie als Grundlage für die Entwicklung des Netzwerks durchgeführt. Diese Studie beschäftigte sich mit der Frage, wie gesund sich die Tiroler Seniorinnen und Senioren fühlen, ob sie körperlich aktiv sind und ob die soziale Integration dieser Bevölkerungsgruppe gut funktioniert. Ein Ergebnis der Studie zeigte, dass ein Großteil der älteren Tirolerinnen und Tiroler bereits sehr auf die eigene Gesundheit bedacht ist und ein starkes soziales Netzwerk hat.

In der Rolle als österreichweite Koordinationsstelle veranstaltete die Tiroler Gebietskrankenkasse am 15. Jänner 2015 dazu eine Kick-Off-Veranstaltung mit Vertretern fünf weiterer Sozialversicherungsträger. Dies war der Startschuss für das Österreichische Netzwerk für Gesundheit und Lebensqualität ab 50.

Mittlerweile zählt das Netzwerk sieben Mitglieder, die eine gemeinsam Vision aufzeigen: Es soll ein positives Altersbild vertreten und verbreitet werden. Ältere Menschen sollen in ihrer aktiven Teilhabe in der Gesellschaft bestärkt und sichtbar werden. Sie sollen bei guter Gesundheit ein möglichst aktives, selbstbestimmtes Leben genießen können.

Das Österreichische Netzwerk für Gesundheit und Lebensqualität ab 50 setzt sich deshalb unter anderem zum Ziel, Menschen ab 50 Jahren zu befähigen und bestärken, gesundheitsförderlich zu leben. Zusätzlich sollen gesundheitsförderliche Lebenswelten aufgebaut werden, um die individuelle Gesundheit und die Bewältigungsstrategien der älteren Menschen zu stärken.

Um dieses Ziel zu erreichen wurde von den Mitgliedern des Netzwerks eine Website erstellt. Nutzer erhalten unter der Internetadresse www.gemeinsamimleben.at sowohl Informationen zu gesundheitsfördernden Kursen, Seminaren und Workshops der einzelnen Versicherungsträger als auch spezielle Gesundheitstipps und hilfreiches Wissen rund um das Thema Gesundheit für über 50-Jährige. So wird nicht nur die Zielgruppe selbst, sondern auch die Angehörigen dieser Personen, auf einfache und übersichtliche Weise über Möglichkeiten und Wege informiert, wie die über 50-Jährigen ihre Gesundheit und Lebensqualität steigern sowie möglichst lange erhalten können.


GemeinsamimLeben