DRUCKEN

Ernährung und Sport

Bewegung ist Lebensqualität. Egal ob Spazierengehen, Gartenarbeit oder Sport – der Körper bleibt in Schuss.
Die Grenze zwischen motivierter Bewegung und Sucht ist aber fließend.

Männergesundheit

Ein gesunder Lebensstil in jungen Jahren kann entscheidend für ein Gesundes Alter(n) sein. Schon früh stellt man die Weichen für spätere Jahre.
Der männliche Körper ist seit Urzeiten auf körperliche Beanspruchung bis in Extrembereiche ausgelegt. Erst wenn wir ausreichend körperliche aktiv sind, funktionieren unsere Organe, unser Stoffwechsel und unser Abwehrsystem richtig. Unsere Psyche hängt untrennbar damit zusammen. Gesteuert wird all dies vom autonomen Nervensystem.

Fussballprofi Alessandro Schöpf

Wir haben dazu unseren Experten Herrn Dr. Czornik befragt

„Das Prinzip der Selbstregulation – unser Körper sehnt sich nach Ausgeglichenheit. Er hat in sich die Möglichkeiten selbstregulierend und erfahrungsorientiert die für ihn bestmöglichen Zustände zu erreichen. Wäre dies nicht der Fall würde es die Spezies Mensch nicht mehr geben“, erklärt Sporttraumatologe und Athletiktrainer Matthias Czornik.
„Ob wir gesund bleiben, hängt maßgeblich davon ab, ob wir uns ein Leben lang konditionell fit halten, unsere Muskulatur kräftigen und die Koordination schulen, aber auch hier gilt: Zu viel Ehrgeiz und Besessenheit machen Körper und Seele krank. Hier sind besonders Männer gefährdet!“


  Alessandro_TFVB_1.jpg

Alessandro Schöpf, Gesundheitsbotschafter der Initiative Männergesundheit

"Bewegung und Sport waren für mich schon als kleiner Bursche ein täglicher Begleiter. Mit fünf Jahren habe ich beim SV Längenfeld mit dem Fußballspielen begonnen. Mit 19 erhielt ich meinen ersten Profivertrag. Als Profisportler haben wir eine Vorbildfunktion, vor allem gegenüber der Jugend. Auch ich stelle fest: In vielen Familien kommt die Bewegung zu kurz, immer mehr Kinder sind übergewichtig. Hier sind wir alle gefordert! Insbesondere im Profisport ist die Ernährung ein wichtiger Bestandteil des Alltags. Mein Ernährungsplan umfasst vor allem viele Vollkornprodukte, dazu Obst und Salate. Pizza und Wiener Schnitzel sind da eher nicht so gefragt - die gibt's dann zuhause bei der Mama. Um die Gesundheit zu erhalten, zählen aber nicht nur gesunde Ernährung und Bewegung. Auch die Erholungsphasen für Körper und Geist dürfen nicht zu kurz geraten. Auf Schalke trainiere ich bis zu neunmal die Woche in der Vorbereitung, während der Spielzeit bei über 40 Spielen rund fünfmal. Meinen Urlaub verbringe ich am liebsten zuhause in Umhausen. Auch ein Profisportler muss mal die Batterien aufladen. 


20180617_tgkk_schoepf_8127_aktion.jpg