DRUCKEN

6. BGF Enquete „Die Führungskultur der Zukunft“

Auf großes Besucherinteresse stieß die 6. BGF-Enquete mit hochkarätigen Experten wie Univ.-Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger und Unternehmensberater Jürgen Bock mit TGKK-Obmann Werner Salzburger


BGF_Enquete_2019_Bild_44.jpg

Gesunde Mitarbeiter in gesunden Betrieben

 

Ein professionelles, betriebliches Gesundheitsmanagement hat in den letzten Jahren massiv an Bedeutung gewonnen. Die Tiroler Gebietskrankenkasse berät und begleitet Unternehmen dabei.

 

Die TGKK ist die Regionalstelle des Österreichischen Netzwerkes für Betriebliche Gesundheitsförderung. 15 Jahre nach Start profitieren 57.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über 180 Tiroler Unternehmen von einem breiten Angebot. „Das Betriebliche Gesundheitsmanagement hat in den letzten Jahren massiv an Bedeutung gewonnen“, weiß TGKK-Expertin Lisa Stern, BSc. MA „Gesunde Mitarbeiter sind motivierte und leistungsfähige Mitarbeiter. Bei Betrieblicher Gesundheitsförderung geht es um viel mehr als Obstkörbe und Firmenläufe. Es hat sich mehr und mehr zu einem echten, strategischen Thema für Unternehmen entwickelt.“

 

Strategisches Leitmotiv

Betriebliche Gesundheitsförderung zielt darauf ab, Krankheiten vorzubeugen, Gesundheitspotentiale zu stärken und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz insgesamt zu verbessern. In vielen großen Unternehmen wird Betriebliche Gesundheitsförderung bereits ganz selbstverständlich praktiziert. In den kleinen und mittleren Betrieben gibt es jedoch noch Verbesserungspotential, meint auch der Experte für Unternehmenskultur, Jürgen Bock: „Im Rahmen der alltäglichen Führung bleibt oft recht wenig Raum für ‚gesunde‘ Haltung. Für einen langfristigen Erfolg soll Betriebliche Gesundheitsförderung jedoch keine einmalige Intervention sein, sondern der Einstieg in einen längerfristig angelegten Organisationsentwicklungsprozess.“

 

Win-Win für alle Beteiligten

„Betriebliches Gesundheitsmanagement hat immer auch etwas mit Wertschätzung, mit Arbeitgeberverantwortung zu tun. Und Mitarbeiter, die sich wertgeschätzt fühlen und eine positive Ausstrahlung haben, sind die besten Botschafter eines Unternehmens nach außen und sehr loyal“, weiß Jürgen Bock. Die Praxis zeigt: Unternehmen mit einem funktionierenden Betrieblichen Gesundheitsmanagement schaffen es, ihre Krankentage und Fluktuation maßgeblich zu senken. Neben der Positionierung als attraktiver Arbeitgeber bringen die Maßnahmen unterm Strich auch konkrete, wirtschaftliche Vorteile. Die Präsentationsunterlagen zu Jürgen Bocks Vortag finden Sie hier (35.0 MB)

 

Bei der 6. BGF-Enquete der Tiroler Gebietskrankenkasse holten sich wieder über 300 Vertreter aus den unterschiedlichsten Branchen wertvolle Tipps. Das BGF-Team unterstützt interessierte


Unternehmen, die Betriebliche Gesundheitsförderung umsetzen möchten. 42 Tiroler Betriebe sind bereits mit dem Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung zertifiziert.

M1479.jpg

Die TGKK ist kompetente Anlaufstelle für Betriebliche Gesundheitsförderung. Das Team(v.l.): Elisa Steiner, Jennifer von Ohlen, Eva Stengg, Lisa Stern, Theresa Stolz, Marina Spörr und Miriam Müller

 

 

Kontakt:

Team Gesundheitsförderung

Lisa Stern, BSc. MA

Tel. 059160-1652

Email: bgf@tgkk.at